12.10. Feiern & der Tag danach...

13Okt2018

Gestern am 12.10. war bisher der nervigste Tag des bisherigen Aufenthalts... Am Morgen durfte ich Jamie mit dem Buggy wieder zu busy bees fahren, da die Mutter zwar heute von Zuhause arbeiten sollte, aber noch Zahnarzt,Arzt und Friseurtermin hatte. Danach war ich also allein Zuhause und ich habe die Angewohnheit, meine Aufgaben zuerst zu erledigen und dann zu früstücken, weil ich sonst Angst habe nicht mehr aus dem Chillermodus rauszukommen :) Also habe ich heute mal richtig geputzt, sprich Bäder und Böden. Nachdem ich dann eine halbe Std. Pause hatte, blieb ich weiterhin aktiv und habe den ganzen Garten gehakt ( btw it´s huge), Nac dem Powerworkout am Morgen hieß es für mich also erstmal ne Dusche und danach direkt die Kinder wieder abholen. Dieses Mal auch beide auf einmal und das mit dem Buggy und einem 15 kg Kind durch die Stadt... Nachdem wir denn Zuhause angekommen sind, fing das Theater an, dass ich einem mehr Aufmeksamkeit schenke oder dann kam die Diskussionsfarge auf, warum der 7-jährige nicht im Buggy sitzen kann und ich ihn schiebe. In solchen Momenten weiß man manchmal nicht ob man einfach Lachen soll oder irgendein dummen Spruch auf deutsch erwidern soll :) aber man muss sich ja zusammenreißen und den Kindern ein gutes Gefühl geben. Dann ist vom Wind noch ein Gerüst im Garten umgekippt, was ich aufräumen musste. Und dann hat sich der Kleine auch noch in die Hosen gemacht, nachdem dann endlich die Mum kam hat sie auch meine Meinung verteidigt und Thai food mitgebracht. Danach dachte ich mir erst ich bin so fertig vom Tag aber wollte, so fies es klingt auch einfach nur mal raus. Also bin ich von der Mum in die Stadt gefahren worden und habe mich dann damit ein paar Leuten getroffen. ( Waren diesmal Italiener, Franzosen, Estland, Sri Lanka und Schweiz vertreten!) Erst haben wir wieder 2 Bier im Muggelton Inn getrunken und diesmal noch ein Brownie gegessen, dann sind wir kurz noch in 2 andere pubs und haben dann noch ein Abstecher in den Bierkeller gemacht ( Beim Bier kommen dann ja auch Heimatgefühle auf :)) und danach sind wir ins Fever, wo wir bis ca. 3.15 geblieben sind. Meine 2 Fails bis dahin waren einmal, dass ich am Bankautomat meine Karten mindestens 5 mal falsch reingeschoben habe und ich Angst hatte, dass die irgendwie kaputt war, aber dann habe ich sie einmal umgedreht und siehe da es ging :) Der weitaus peinlichere Fail war, dass ich nachdem wir ein paar Shoots hatten die Toilette suchen wollte und sie aber nicht fand. Das ist jetzt schwer zu erklären, aber da war ein Schild für Ladies mit Pfeil, aber so verpeilt ich denn bin fand ich den Eingang nicht, Auflösung folgt gleich. Also bin ich eiskalt bei den Jungs gegangen, wo es leider sehr voll war, heißt so mindestens 15 bis 20 Männer, weil die Toiletten riesig waren. Da ich dann auch noch warten musste, wurde ich natürlich angestarrt und angesprochen, aber die meisten sahen das locker und so habe ich mir dann seelenruhig auch die Hände gewaschen und mich verabschiedet haha:) Im Nachhinein, haben mir die Mädels auf dem Weg zur Terrasse die Toilette gezeigt und siehe da, es war einfach eine Wand so exakt davor gesetzt, dass ich halt nie im Leben darauf gekommen wäre, dass man dahinter reingehen kann zu den Toiletten hahaha:) Ja, also waren wir dann noch im anderen Clubs und da es dann Birgit nicht sooo berauschend ging und sie bei mir schlafen sollte, haben wir uns ein Taxi geteilt und sind zu mir gefahren, Die Nacht war dann auch relativ schnell um, weil ich einen etwas unruhigen Schlaf hatte, da Birgit mir die ganze 2 m Decke weggerissen hatte und ich noch 5 Std. Schlaf auch irgendwie so hell wach war. Nachdem ich mich denn trotzdem nochmal umgedreht hatte, haben wir uns ne Coke gegönnt, einen Smalltalk mit der Nana ( Grandma) abgehalten und dann ahbe ich sie zur Bahn gebracht. Beim Cafe habe ich mir einen Smoothie gekauft und mich in den Park gesetzt. Danach bin ich auch nochmal ein Stückchen spazieren gegangen, aber nicht weil ich einen Kater hatte, sondern weil ich einfach Bock drauf hatte. Später Zuhause habe ich dann geduscht und mich etwas fertig gemacht, weil ich eigentlich nochmal Birgit besuchen wollte, aber dann bin ich hier geblieben, weil es von der Zeit zu knapp geworden wäre. Also habe ich stattdessen was mit der Familie gegessen, einen Kürbis gemacht und noch meine Wäsche und so ein Kram gemacht. Am Abend kam Jamie auch mal seit langen in mein Zimmer und hat sich jetzt auch ein Kissen von mir geschnorrt, was ich zum Glück nicht so brauche:) In der Küche nach dem Essen, hatte der Dad mir auch ein Smoothie gemacht und hat sich mit mir über meine Klamotten und gestrige Nacht unterhalten und als ob dass nicht schon locker genug wäre, haben wir zur Musik mit Jamie gesungen und getantzt haha;) Dann folgte nur die normale Routine, dass ich die Kinder Baden musste und sie in den Schlaf kraueln musste...

Dann muss ich auch leider jetzt auf dem Sofa chillen, falls die Kinder einen Notfall haben und schreibe diesen Blog.Allso hoffe ich, es sind nicht allzu viele Rechtschreibfehler und ihr es ein wenig enjoyed habt ;)

« Bye, Bye!♥ Eure Sarah»

PS: Nach diesem Jahr werde ich wahrscheinlich so angepisst von meinem Namen sein, weil ich dann am Tag X-mal höre, also werde ich froh sein, dass er dann immerhin deutsche Aussprache hat!