11.10.

11Okt2018

Heute nach 6 Std. Schlaf hatte ich denn einen gutverlaufenden Morgen. Nachdem ich Ed zur Schule gebracht habe, haben wir auch Jamie vor Ort gesehen, da er getrennt von der anderen Babysitterin hingebracht wurde. Komischerweise ist es hier üblich, dass manche Kinder an der Leine geführt werden tongue-out Und auch Jamie war heute an so einer angekettet haha, deshalb haben wir ihn nur kurz gesehen. Und bei Manchen Gesprächen mit Ed kann ich ihn als Deutsche immer noch verbessern, wie zum Beispiel bei thinked = thought. Das fühlt sich manchmal schon richtig cool an:) Auf dem Weg ist er nämlich immer sehr chatty! Danach wollte ich mich beim Arzt in der Straße anmelden, aber da waren mir denn zu vile alte Menschen drin, also verschiebe ich das auf morgen. Danach bin ich mal wieder ein Stückchen im Park spazieren gegangen und habeveine richtig schöne Bank im Grünen gefunden und da gechillt, Musik gehört und meinen Smoothie genossen. Denn sio wie die letzten Tage schien die Sonne heute auch und so langsam passe ich mich mit dem Temperaturempfinden an, da ich auch nur noch selten Jacken tragen. Der Park hier ist wie gesagt sehr weitläufig und schön und es sind hier auch viele Bäume als Erinnerung für geliebte Menschen gepflanzt worden mit einem netten Spruch als Andenken, was ich voll eine schöne Geste finde. Später gegen 12.00 Uhr bin ich dann nach Hause und habe das Essen vorbereitet, heute gab es Lachs mit Reis und Gemüse. Und danach habe ich mich direkt auf den Weg zu Sofía gemacht, weil sie heute nach Spanien fliegt und ihre Familie überrascht! Einerseits natürlich schlecht für mich, aber auch andererseits auch gut, da ich den halben Kleiderschrank von ihr ausgeliehen bekommen habecoolUnd nach unseren chilligen Runde bin ich dann nach Hause gesprintet und habe dann Ed von der Schule abgeholt, gemeinsam wollten wir mit den Fahrrädern eine Runde zum Costa und Park drehen, allerdings ist dann seine Kette rausgesprungen und der Spass war vorbei. Also sind wir zu Fuß zu Costa die Straße runter und haben uns ein Toast mit Cheese und Bacon und einen Brownie gegönnt! Danach haben wir bis abends im Park gekickt und noch auf dem Spielplatz geschaukelt, Zuhause angekommen mussten wir noch sein Plakat fertig basteln. Jamie hatte mich schon begrüsst und ist mir entgegengelaufen, obwohl ich noch nicht mal in Rechweite der Haustür war. Auf dem Sofa war dann wieder Kuschelsession angesagt und so endete auch der Abend!

« Morgen immerhin eine Std. länger schlafen, cucu!»